©2019 Bewusstsein. Erstellt mit Wix.com

Integrative Körperarbeit



Was ist integrative Körperarbeit und warum sie wichtig ist?

Integrative Körperarbeit ist, meines Wissens nach, kein geschützter Begriff. Ich erkläre jetzt mal, wie ich sie verstehe und praktiziere. Integrativ bedeutet sich einzuordnen in ein übergeordnetes System. Was wird integriert bei der Körperarbeit? Zum einen das Körpersystem an und für sich, also in sich. Um dies zu verdeutlichen benutze ich bei meinen Klienten das Bild des Mobiles. In sich ist es im Gleichgewicht. Bewege ich ein Teil, reagiert das ganze Mobile mit einer Bewegung. Die integrative Körperarbeit hat aber auch das gesamte System Mensch im Blick. Welches für mich aus Geist, Seele und Körper besteht. Ich folge da dem holistischen Weltbild, wo nach alles mit einander verbunden ist und nichts von getrennt voneinander existiert. Das bedeutet, ich betreibe Ursachenforschung und möchte ein bestehendes Problem an der Wurzel beheben. Ein Beispiel, wenn auf Grund einer Fehlhaltung Probleme im Haltungsapperat des Körpers auftreten, würde es mir nicht ausreichen Einlegesohlen zu tragen, sondern ich würde versuchen die Fehlhaltung zu beheben. Das heißt, ein Instrument der integrativen Körperarbeit mutet fast schon Krankengymnastisch an. Jedoch ist ihr Spektrum wesentlich weiter gefasst. Um dieses zu erfassen schwenke ich kurz einmal ein in die Neurobiologie. Die menschliche Entwicklung, vom Säugling zum erwachsenen Menschen umfasst die Reifung des Gehirns, des Nervensystems, des Körpers (im Sinne der Muskulatur) und der psychologischen Struktur. Menschen reifen von den Reflexen ausgehend zu einem vernunftbegabten Wesen. In den ersten drei Jahren unseres Lebens lernen wir durch Beobachtung, Nachahmen und Ausprobieren, nicht aber durch bewusstes taktisches Denken. Das liegt daran, dass die Teile des Gehirns (der Hippokampus), die für chronologische Abfolgen, also für kognitives Lernen benötigt werden, noch nicht reif sind. Das erklärt, warum frühkindliche Erfahrungen in keiner zeitlichen Abfolge oder überhaupt nicht erinnert werden. Wer sich aber erinnert, ist unser Körper, der uns mit Emotionsmuster reagieren lässt. Diese Emotionsmuster spürt die integrative Körperarbeit auf, macht sie bewusst und löst sie auf. Das ist das Warum. Die integrative Körperarbeit spürt und löst Blockaden im Menschen auf, die ihm nicht bewusst sind, aber an einem erfüllten Leben behindern.

Betrachtet man den Körper losgelöst aus dem Gesamtsystem Mensch, ist er begrenzt in seinen Möglichkeiten. Sieht man ihn als Teil eines größeren Ganzen und nimmt den Geist und die Seele dazu, sind seine Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Dann werden Selbstheilungskräfte aktiviert, die scheinbare Wunder vollbringen können.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now